Deutsche Meisterschaft U15/U17/U19

DM_MKU1Bei den in Gera ausgetragenen Deutschen Meisterschaften erkämpft Leander 2 Medaillen! Im Einzel holt er sich etwas überraschend den Deutschen Vizemeistertitel und im Doppel erspielt er sich gemeinsam mit seinem Trainingspartner Florian Wohlgemuth aus Bad Frankenhausen den 3. Platz.
Insgesamt gab es für unseren Trainingsstandort (Projekt Mitteldeutschland) 5 Medaillen zu bejubeln! Hinzu kommen noch 2 Medaillen durch den Ex Jenaer Julian der im Mix den Titel holt und im Doppel 3. wird. Aber auch die zwei 5. Plätze im Einzel von Dan und Lennart sind eine spitzen Leistung und hätten eigentlich eine Medaille verdient.

DM_MixU19 DM_MixU15 DM_MEU15 DM_MDU15
DM_JDU19 DM_JEU15 DM_JDU15 DM_G05
DM_17 DM_03 DM_02 DM_01

Große Erfolge bei den SWD Meisterschaften

Die Leistungen bei den Südwestdeutschen Ranglisten haben es schon vermuten lassen. Das Team Thüringen ist in den Altersklassen U13 und U15 fast nicht zu schlagen. Erfolgreichster Teilnehmer bei den Meisterschaften war Leander Adam, der im Einzel und Doppel mit Florian Wohlgemuth den Titel gewinnen konnte. Hinzu kam noch ein dritter Platz im Mixed mit Dan Phuong Nguyen. Dan spielte zudem ein richtig gutes Einzelturnier.

SWD_1 TMU15_6

Sie gewann klar gegen die an 2 gesetzte Nationalspielerin Caroline Huang (Hessen) und brachte auch im Finale Chiara Marino (Rheinhessen-Pfalz) an den Rand einer Niederlage. Nach einem sehr guten Spiel kam Dan auf Platz 2. Einen weiteren Titel gewann Sophia Schubert mit Jonathan Potthof (Rheinland) im Mixed U13.

Im Mädchen-Einzel unterlag sie Tabea Tirschmann im SWD_2Finale. Tamino Niedling, im Einzel und Doppel der U13 an Setzplatz 1 geführt, konnte leider verletzungsbedingt nicht starten. Glücklicherweise haben wir es auch am zweiten Tag pünktlich in die Halle geschafft. Denn die 15 cm Neuschnee, die in der Nacht gefallen sind, haben den Fahrern für die 5 km von der Unterkunft in die Halle alles abverlangt…

Sensationelle Erfolge gibt es von der Norddeutschen Meisterschaft zu berichten. Hier gewann Maria Kuse (Sachsen-Anhalt) die Titel im Damen-Einzel und Damen-Doppel. Das sensationelle daran ist, dass sie die Titel in der Altersklasse U19 gewann. Und das, obwohl sie eigentlich noch in der Altersklasse U15 spielt. Auch bei der Südostdeutschen Meisterschaft wurde der Nachwuchsstützpunkt Mitteldeutschland erfolgreich vertreten. Jonas Lorenz (Sachsen) gewann jeweils Silber im Jungen-Einzel und Jungen-Doppel der U13. Mit dieser sehr guten Bilanz haben wir einmal mehr die erfolgreiche Arbeit an unserem Stützpunkt und im Landesverband unterstrichen.

Mathias Jauk

Damit haben sich folgende Spielerinnen und Spieler für die Deutschen Meisterschaften U15 bis U19 in Gera qualifiziert:

  • Tabea Tirschmann
  • Dan Phuong Nguyen
  • Leander Adam
  • Florian Wohlgemuth
  • Lennart Notni
  • Charlotte Mund
  • Maria Kuse

Auf der Ersatzliste stehen aktuell:

  • Benjamin Witte
  • Jasmin Lippold
  • Paul Forner
  • Felix Hempel

Sportler des Jahres

Bei der diesjährigen Sportgala zur Auszeichnung für die Jenaer Sportler des Jahres erhielten die Badmintonspieler der WK III des Sportgymnasiums für den Sieg beim Bundesfinale “Jugend trainiert für Olympia” den Sonderpreis des Stadtsportbundes.

SW_03 SW_04 SW_07 SW_08
SW_12 SW_11 SW_10 SW_09

Zwei Medaillen bei der DRL

Wenn man bei einer Deutschen Rangliste zwei Medaillen gewinnt und trotzdem nicht ganz zufrieden mit dem Turnier ist, zeigt das die gestiegenen Erwartungen bei uns. Maria Kuse (Lok Staßfurt / Sachsen-Anhalt) war einmal mehr der Medaillenlieferant für unser Team.

Sie gewann im Mädchen-Doppel U17 mit Emma Moszczynski (Hamburg) den zweiten Platz, nachdem sie sehr unglücklich mit 21:19 im dritten Satz des Finales unterlegen waren. Im Mixed U15 gab es nach einer guten Leistung mit Chris Dargel (NRW) einen dritten Platz.

Leider nicht  wie erhofft erfolgreich waren dieses Mal Leander Adam und Florian Wohlgemuth im Jungen-Doppel U15. Sie unterlagen durch zu viele eigene Fehler sowohl im Halbfinale den späteren Siegern Jonas Braun und Joshua Redelbach (Bayern) mit 21:19 im dritten Satz, wie auch im Spiel um Platz 3 Christian Dummler/Benedigt Revinius (Hessen / Saarland) mit 21:18 im dritten Satz. Damit blieb am Ende Platz 4 und die Erkenntnis, dass man sich jeden Erfolg hart erarbeiten muss.

Ein sehr gutes Turnier spielte Tabea Tirschmann, die mit ihrer Hamburger Partnerin Thuc Phuong Nguyen im Mädchen-Doppel U15 auf Platz 6 kamen. In dieser Altersklasse können die beiden noch 2 Jahre spielen. Lennart Notni und Benjamin Witte schafften im Jungendoppel U17 durch ein starkes Spiel gegen die an Position 5 gesetzten Chenyang Jiang und Bjarne Pfeil (NRW) unter die Top 8. Leider lief dann nicht mehr viel zusammen.

Im letzten Spiel konnten sie noch einmal gegen die Berliner Lars Munaf und Kai Sumida gewinnen und somit Platz 7 erkämpfen. Zwei achte Plätze erkämpfte sich Dan Phuong Nguyen. Sie konnte sowohl im Mädchen-Doppel U15 mit Merret Jung (Hessen), wie auch im Mixed U15 mit Leander Adam das erste Spiel gewinnen.

In drei Wochen steht dann die letzte Deutsche Rangliste für diese Altersklassen auf dem Programm. In Hövelhof (NRW) wird dann Einzel und Mixed gespielt. Bis dahin heißt es fleißig trainieren, dann werden die Erwartungen am ersten Advent sicher vollständig erfüllt…

DBV-RL_1 DBV-RL_2 DBV-RL_3 DBV-RL_4

Alle Ergebnisse gibt es auch HIER

1. DBV RL U13/U19

Wir sind Spitze in Deutschland

Bei der 1. Deutschen Rangliste U13 und U19 haben wir es einmal mehr unter Beweis gestellt: wir gehören zu den Besten Badmintonspielern in Deutschland.

Das Team des NSP Mitteldeutschland und das Team Thüringen war mit insgesamt 5 Spielerinnen und Spielern in Stockstadt am Start. In der U 13 ruhten die Hoffnungen auf Tabea Tirschmann (TSV Meiningen), Sophia Schubert (1. Erfurter BV), Tamino Niedling (SV GutsMuths Jena) und Jonas Lorenz (BC Stollberg-Niederdorf/Sachsen). Komplettiert wurde das Team durch Maria Kuse (Lok Staßfurt/Sachsen-Anhalt), die als eigentliche U15-Spielerin in der U19 starten durfte und Trainer Mathias Jauk.

DR_4 DR_3

Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen:

Tabea war die erfolgreichste Starterin. Sie konnte sowohl im Mädchen-Einzel, wie auch im Mixed  mit Tamino den 2. Platz erreichen. Besonders das Einzelfinale war ein an Spannung kaum zu überbietendes Spiel. Mit 20:22 im 3. Satz musste Tabea ihrer Gegnerin und Doppelpartnerin Thuc Phuong Nguyen (Hamburg) den Vorzug lassen. Tamino konnte neben dem Erfolg im Mixed auch im Einzel überzeugen. Er schaffte es seinen Setzplatz zu bestätigen und kam am Ende auf Platz 3. Hier ging es im Halbfinale gegen den Favoriten Malik Bourakkadi (1. BV Mülheim/NRW) richtig zur Sache. Nach einem starken Spiel musste sich Tamino mit 21:18 im dritten Satz geschlagen geben. Damit sind wir der einzige Landesverband, der sowohl bei den Jungs, wie auch bei den Mädchen ganz vorn dabei ist.

Nicht zu vergessen der 6. Platz von Sophia im Mädchen-Einzel, die ebenfalls ein starkes Turnier spielte und der 11. Platz von Jonas Lorenz. Wenn Jonas es schafft, sein Potential abzurufen, ist sogar noch mehr drin. Maria hatte in der U19 einen schweren Stand. Für eine 14-jährige sind aber Platz 11 im Einzel und Platz 6 im Doppel ordentliche Ergebnisse. Für Tabea und Maria geht es bereits am kommenden Wochenende weiter. Dann steht die nächste DBV-RL U15 und U17 in Paderborn auf dem Programm. Bestimmt gibt es davon auch tolle Ergebnisse zu berichten.

Mathias Jauk